Bremsleitung entrosten

Nach einigem hin und her, wurde es endlich mal wieder Zeit ein wenig am Country zu basteln.

Habe mir auch „nur“ eine Kleinigkeit rausgesucht 😀

Einmal die Bremsleitung entrosten und behandeln. Klingt einfach, ist es aber leider doch nicht 🙁

Also fangen wir vorne an. Auto in die Einfahrt gefahren, mit dem Wagenheber angehoben. Böckchen drunter gestellt und auf das Böckchen abgelassen. Reifen gegen wegrollen gesichert. Schnell noch eine Decke auf den Boden gelegt, damit der kalte Boden nicht sooo in den Rücken geht.

Ab unters Auto und die gute Drahtbürste raus geholt. Die ersten paar Zentimeter waren kein Problem. Nur blieb ein Problem. Wie komme ich mit der Drahtbürste auf die „Oberseite“ der Bremsleitung? Also die Seite, die zum Unterboden zeigt? Also vorsichtig die Bremsleitungen aus den Haltern gezogen, damit die alten Plastikhalter nicht brechen… Aus vorsichtig und sanft wurde gefühlt brutal. Die Dinger haben vielleicht eine Kraft und das, wo man kaum was zum anpacken hat, bei dem kleinen Röhrchen. 1. Halter… 2. Halter.. 3. Halter… 4. Halt… OHOH…

Tja das sieht schlecht aus. Der Halter hat sich verabschiedet. Aber nicht das Plastik, sondern der Eisenpin am Bodenblech ist rausgerissen. 🙁

War aber absehbar, da 5mm neben dem Halter ein Riss im Unterbodenschutz zu sehen war. Hatte aber gehofft, dass dort nur eine Aufblühung ist und nicht der Halter betroffen. Aber ich sehs gelassen. Habe mich schon auf diverse Überraschungen eingestellt 🙂

Aber weiter geht. Weiter die Rohre entrostet. Und wo ich ja schon einmal dabei war, gleich noch die Stelle vom Halter freigelegt und mit der Drahtbürste komplett blank geschliffen.

Da ich gerade nichts zum reparieren habe, habe ich die Stelle anschließend mit Zinkspray eingesprüht. Vermutlich wird das kleine Löchschen mit den anderen Schweißarbeiten, die bald anstehen von der Werkstatt direkt mitgemacht.

tobias

2 thoughts on “Bremsleitung entrosten

    1. Danke. Inzwischen wurde die Stelle geschweißt und ein neuer Halter montiert. Wenn das Wetter wieder Außenarbeiten zulässt, erstelle ich mal ein paar Bilder 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.