Mora Clipper (Bauhaus)

Das erste Messer, was ich mir wirlich für den Einsatz in der Natur geholt habe, ist das allseits bekannte Mora Clipper als günstige Bauhaus Edition. Ein gutes Messer für ca. 11€. Was will man da falsch machen? Okay inzwischen würde ich lieber ein Messer mit Holzgriff haben, da ich kein Kunststofffan bin, aber ich habe es und bevor ich eine Messersammlung auf mache, werde ich das Mora Clipper wohl die nächsten Jahre benutzen.
Ab Werk ist es akzeptabel von der Schärfe, habe es aber nach mehrfachem Gebrauch inzwischen nachgeschliffen und damit es nicht rostet (Carbonstahl) mit Balistol eingerieben.
Von der Handhabung her ist es okay, aber man merkt bei viel Druck doch, dass es nur ein einfacher Plastikgriff mit etwas Gummi ist.
Für Einsteiger mit kleinem Budget also definitiv geeignet, aber man darf für 11€ keine Wunder erwarten.

Ach zum Schluss noch ein Tipp: Wenn einen den Bauhaus-Aufdruck stört, mit Aceton (Nagellackentferner) muss er wohl sehr leicht runter gehen.

tobias

2 thoughts on “Mora Clipper (Bauhaus)

    1. Leider habe ich von schweizer Messern keine wirklich Ahnung. Ich bin keiner von diesen Gearjunkies, die sich jedes Messer kaufen. Mein schweizer Taschenmesser ist bestimmt schon 20 Jahre alt 😀

Schreibe einen Kommentar zu tobias Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.