Schweizer Taschenmesser

Mein inzwischen ältester Ausrüstungsgegenstand überhaupt. Mein Schweizer Taschenmesser von Victorinox.

Das Messer habe ich vor vielen Jahren in meiner Kindheit mal von meinem Vater in einem Schweizurlaub geschenkt bekommen. Viele Jahre lag es zu meiner Schande in der Ecke rum, bis ich es irgendwann mal wieder gefunden habe. Durch diverse Umzüge ist es erneut verschütt gegangen und eigentlich erst 2016 wieder aufgetaucht. Da ich zu Kinderzeiten nicht pfleglich damit umgegangen bin (welches Kind tut das auch 😀 ) war es mehr als stumpf. Nach einigen fast Stunden des schleifens, habe ich es wieder brauchbar scharf bekommen. Für den Papiertest reicht es nicht, aber so scharf brauche ich es garnicht.

Inzwischen ist es recht häufig im Einsatz und bei Wanderungen mit Ausrüstung ist es definitiv dabei.

Allerdings hat es inzwischen zwei Probleme. Die Säge ist mehr der minder stumpf und bei der Schere löst sich immer die Schraube. Wer also einen guten Tipp hat, darf ihn mir gerne in die Kommentare schreiben 🙂

Ansonsten habe ich es zwischenzeitlich mal mit einem Spülmittelbad und einer Zahnbürste gereinigt, weil die Mechanik sich kaum noch bewegen ließ. Anschließend habe ich dann auf die Gelenke noch ein wenig Balistol gegeben.

Ein treuer Begleiter, wo ich gespannt bin, wie lange er noch durchhält.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.