Fakten über Maggie

Allgemeines über meinen Hund:

Maggie wurde am 10.10.2009 in Aachen geboren und hat 9 Geschwister. Sie war damals die größte und schwerste im Wurf.

Sie ist ein reinrassiger Berner Sennenhund. Hat aber keine Papiere, da sie aus einer ganz kleinen Hobbyzucht stammt.

Mit 70cm Schulterhöhe ist sie für eine Hündin viel zu groß 😛 Dafür ist sie ein Fliegengewicht von knapp 40 Kilo, was wir wegen ihrer Gelenke auch so halten müssen.

 

Maggies Vorlieben und Hobbys:

Sie ist Mantrailerin seit sie ein Junghund war. Hierbei lagen ihre schwersten Aufgaben in drei Tage alten Spuren, Differenzierung zwischen 12 Personen, Fahrzeugtrail mit Auto, sowie trailen in überlaufenen engen Innenstädten oder an lauten Hauptbahnhöfen.

Als kleines Prinzesschen  und auch wegen der Knochen liegt Maggie nur sehr ungern  auf dem Boden, dies macht sie eigentlich nur um Mitleid zu erregen und somit Aufmerksamkeit zu erhaschen. Sonst findet man sie auf ihrer Couch, ja sie hat eine eigene oder in ihrem Bettchen, ja ich sage Bettchen zu dem Teil obwohl es ca 1,60 m mal 1,10 hat.

Maggie ist ein absoluter Sonnenschein mit ansteckend guter Laune und absolut frauenfixiert. Letzteres liegt daran dass sie Angst vor Männern hat, dank eines Tierarztes, aber Menschen liebt.

Ihr Muskelaufbautraining umfasst zusätzlich: Fahrrad fahren, Gymnastricks und bei warmen Wetter schwimmen.

 

Maggies Krankenakte:

Maggie hat seit sie klein ist HD. Sie wurde daran operiert und einer kompletten Goldakupunktur unterzogen, außerdem bekommt sie  seit mittlerweile schon drei Jahren  jede Woche Physio und täglich pflanzliche Unterstützung.

Im Herbst 2015 erkrankte Maggie an Krebs. Dabei wuchs ihr innerhalb von 7 Wochen im hinteren Rücken ein Tumor auf 5 mal 6 mal 3 cm an. Hierbei handelte es sich um ein Schweißdrüsenkarzinom für den die Schulmedizin keine spezielle Behandlungsmethode hat. Daher arbeiten wir alternativ.

Meine Maus ist ein Allergiker und darf daher nur Pferd und Geflügelfleisch fressen. Und wenn sie reden würde, dann wäre ihr Spruch in Sachen Leckerli: Ente gut – alles gut!